LIFE Unio

Wiederherstellung von Muschelflüssen in den Luxemburger Ardennen

Das dicke Maultier, eine Süßwassermuschel, die einst in vielen Flüssen des Großherzogtums Luxemburg zu finden war, wurde in den letzten fünfzig Jahren auf nur zwei Flüsse, die Sauer und die Our, reduziert. Die Art ist durch eine Überversorgung mit Nährstoffen aus der Landwirtschaft und unzureichend gereinigtem Abwasser bedroht. Ein zweiter Faktor ist die hohe Belastung durch Feinsedimente im Wasser, die zur Verstopfung des Bachbettes, der Baumschule der Leuchtturmarten, führt.

Dieses neue Life Nature-Projekt, das im September 2012 beginnt und im Februar 2018 endet, soll dazu beitragen, problematische Faktoren zu reduzieren, indem es gezielte Maßnahmen kombiniert: die Errichtung von Zäunen zum Schutz der Ufer vor dem Trampeln durch Vieh, die Bereitstellung von Rinnen auf land- und forstwirtschaftlichen Straßen zur Ableitung von mit Feinsedimenten beladenem Wasser und die Aushandlung von Agrarumweltmaßnahmen zur Verringerung der Konzentration von Nährstoffen und Sedimenten in das Wasser. Um zu wissen, ob die Messung die gewünschte Wirkung gezeigt hat, wird parallel eine angepasste Überwachung durchgeführt.

Schließlich zielt die Aufzucht junger Muscheln in der Kalborner Mühle darauf ab, die Größe der bestehenden Population deutlich zu unterstützen.

 

Weitere Informationen

 

Gesamtbetrag des Projekts: 2.057.068 EG-Kofinanzierung von 50%.

Nationale Kofinanzierer:

  • Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung
  • Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur – Abteilung für Umwelt
  • Ministerium für Inneres und Großregion – Wasserwirtschaft

Handlungsspielraum:

  • Ouren Ourental in Wallendorf (LU0002003, LU0001002)
  • Oberes Sauretal / Stausee (LU0002004, LU0001007)

Das Projekt in fotos