Aktionsplan Quellschutz im Mullerthal

Das Mullerthal ist durch seine Naturschätze bekannt: Felslandschaften und Schluchten, ausgedehnte Wälder, Bäche und Flüsse prägen das Bild. Dieses Naturerbe gilt es zu erhalten, und gerade aus hydrologischer Sicht sollten Naturschutzmaßnahmen ergriffen werden.

Treppenartige Tuffablagerung

Aufgrund seiner Geologie liegt im Mullerthal ein besonderer Typ von Quellen vor, die Kalktuffquellen. Sie sind aufgrund ihrer Seltenheit und Gefährdung durch die Natura 2000-Richtlinie als prioritär geschützte Lebensräume definiert. Typisch sind die Kalkablagerungen im Gewässer, die durch verschiedene Prozesse der Kalkausfällung verursacht werden. Eine entscheidende Rolle bei der Bildung von Kalktuff spielen dabei Moospolster, die vom Quellwasser durchspült und mit einer Kalkschicht überzogen werden. Geringste Veränderungen der physischen oder chemischen Parameter zerstören diese sensiblen Lebensräume.

Ziel des Aktionsplanes Quellschutz im Mullerthal ist die Ermittlung der Vorkommen und des Ist-Zustandes der naturnahen Quellen. Eventuelle Beeinträchtigungen werden erfasst und Maßnahmen zu ihrer Aufwertung werden geplant. Die Erstellung dieses Maßnahmenkataloges erfolgt durch natur&ëmwelt. Er liefert den Gemeinden des zukünftigen Naturparkes Mullerthal, der Regional Initiativ Mёllerdall (RIM), der Naturverwaltung sowie der Wasserwirtschaftsverwaltung Vorschläge, um ein nachhaltiges Quellschutzkonzept aufzubauen.

 

Eine Kruste aus Kalk überzieht den Grund der Tuffquelle.

 

Kalkstufe im Quellbach

 

 


<< retour

Agenda

16.09 - 28.10 

Permanences mycologiques: les samedis de 18h à 19h30

18.09 - 21.09 

Ausbildungsbaustelle Trockenmauern in Canach (AUSGEBUCHT)

20.09 

Filmvorführung: Wenn ein Garten wächst (mit anschließender Diskussion)

23.09 

Wanderung im Rahmen des Europäische Pilztags

29.09 - 01.10 

Chantier intercommunautaire à Zedelgem (B)

30.09 

Birdwatchday & Bio-Maart am Biodiversum

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter