Tod von Camille Gira: Ein großer Verlust, nicht nur für den Naturschutz

Camille Gira ist am Abend des 16. Mai 2018 völlig unerwartet verstorben. Sein viel zu früher Tod hat auch den Vorstand, das Personal sowie die Mitglieder und Unterstützer von natur&ëmwelt a.s.b.l. und Fondation Hëllef fir d'Natur tief getroffen.

 

Camille war ein engagierter Politiker und als solcher ein entschlossener Verfechter des Naturschutzes. In seiner gesamten politischen Karriere, zuletzt als Staatssekretär im Nachhaltigkeitsministerium, hat er sich für den Erhalt der Biodiversität und den Schutz unserer Umwelt eingesetzt.

Getreu dem Motto „Global denken – lokal handeln" hat Camille Gira als langjähriger Bürgermeister Beckerich zum nationalen und internationalen Vorzeigebeispiel in Sachen Nachhaltigkeit gemacht. Auch die dynamische Entwicklung im „Réidener Kanton" trägt seine Handschrift.

Als langjähriger Abgeordneter hat er die herausforderndsten Dossiers stets in Angriff genommen um seine Herzensangelegenheiten hartnäckig voranzutreiben. Mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung konnte er auch Skeptiker für den Natur- und Umweltschutz überzeugen.

In den letzten viereinhalb Jahren hat Camille Gira als Staatssekretär Luxemburg in entscheidenden Fragen weitergebracht, unter anderem zur Vervollständigung der FFH- und Vogelschutzgebieten, der Ausweisung von Wasserschutzzonen oder mit den neuen Gesetzen für Natur-, Wald-, oder Bodenschutz, um nur diese Beispiele zu nennen.

Über all die Jahre hinweg konnte natur&ëmwelt immer auf die Unterstützung Camille Giras zählen. Sein unerwarteter Tod ist ein großer Verlust, nicht nur für den Naturschutz.

natur&ëmwelt möchte sich bei Camille für sein jahrelanges und unermüdliches Engagement bedanken und der Familie sein aufrichtiges Beileid zum Ausdruck bringen.


 

 


<< back

Agenda

26.08 

Porte ouverte à la Schlammwiss

26.08 

En route avec le berger

15.09 - 27.10 

Permanences mycologiques: les samedis de 18h à 19h30

21.09 - 23.09 

Chantier nature intercommunautaire

22.09 

Europäischen Pilztag: Einführung, Wanderung und Begutachtung der Funde

29.09 - 30.09 

Séjour Rando Escapardenne 2018

instagram

twitter

youtube